Numberland - New Processes, New Materials

GermanAfrikaansArabicBelarusianBulgarianChinese (Simplified)CzechDanishDutchEnglishEstonianFilipinoFinnishFrenchGreekHebrewHindiHungarianIndonesianItalianJapaneseKoreanLatvianLithuanianMalayNorwegianPersianPolishPortugueseRussianSlovakSpanishSwedishThaiTurkishVietnamese
  • Wer wir sind

    Wir sind - seit 1996 - als Ingenieurbüro auf dem Werkstoffsektor aktiv. Dabei verbinden wir Themen wie Innovations- Wissens- und Technologiemanagement mit sehr guten Kontakten zu Wissenschaft und Wirtschaft ...
    +Read More
  • Your man in Germany

                Your man in Germany Need a partner in Germany to get in contact with German institutions or companies? Are you tired of long distance phone calls or expensive trips from abroad with no or little results? Read more ...
    +Read More
  • Neue Werkstoffe

    Wir übersetzen technische Anforderungen in physikalische Effekte oder Eigenschaften, und finden dann den dazu passenden Werkstoff ... We translate technical demands intophysical effects or properties, andthen find the suitable material ...    
    +Read More
  • Neue Prozesse

    Wir analysieren, optimieren und dokumentieren Prozesse, die oft nicht im QM-Handbuch stehen,und bringen ihnen das Laufen bei ... We analyse, optimize and document processesoften not covered by quality management handbooks, and teach them to run ...
    +Read More
  • Leistungen

    Wir finden neue Werkstoffe, Bauteile, Herstellungs- und Analytikverfahren, Projektpartner, Entwickler oder Forschungseinrichtungen, Know-how oder Geräte, etc. Damit all diese neuen Erkenntnisse dann bei Ihnen auch effektiv eingesetzt werden können, helfen wir Ihnen, Ihr Wissen besser zu erfassen, Prozesse zu optimieren, F&E-Projekte durchzuführen, technische Angebote zu beurteilen oder Lastenhefte zu erstellen.  
    +Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

NumberlandTechnologyNews available in English und auf Deutsch

Publish Offers and Requests for free

This month offers and requests from the materials sector

We publish your materials conference

Numberland - New Processes, New Materials

NumberlandTechnologyNews-2010-08

 

 

DailyNews

Foto: skeddy, nyc

Numberland Technology News

August 2010

Newsletterarchiv

 

  Inhalt

  • Sechs neue Anfragen
  • Vier neue Angebote
  • Messen - 08/10 - 10/10
  • Konferenzen 08/10 - 10/10
  • Numberland intern

 

Numberland intern

 

Den Wald trotz lauter Bäumen sehen ...

Trees-336x168

 

Bewertungsmodelle für Geschäftsprozesse sind manchmal nur schwer voneinander abzugrenzen. In diesem Artikel wird deswegen am Beispiel der Begriffe ISO 9000, EFQM, Six Sigma, CMMI und (Automotive)-SPICE demonstriert, wie man aus den genannten Begriffen ein Puzzle zusammen setzen kann, das ohne großen Aufwand eine natürliche, überschneidungsfreie Darstellung ergibt.

 

ISO 9000, EFQM und Six Sigma sind Qualitätsmanagement-Normen, mit deren Hilfe eine mehr qualitative oder mehr quantitative Bewertung von Geschäftsprozessen einer Organisation erfolgen kann.


ISO 9000 erlaubt eigentlich keine Aussage über den Reifegrad eines bestimmten Prozesse oder der Organisation als Ganzes. Stattdessen wird – streng genommen - lediglich geprüft wird, ob durchgeführter und dokumentierter Prozess miteinander übereinstimmen.

 

Mit einem Qualitätsmanagement nach EFQM sind Reifegrad-Aussagen möglich. Dabei kann es sich sowohl um den Reifegrad eines einzelnen Prozesses, als auch den der gesamten Organisation handeln. Für die qualitative Beschreibung eines Reifegrades – und nur solche Bewertungen sind möglich - werden dabei im Fall der Bewertung eines Einzelprozesses ordinale Merkmale für die Darstellung eines Erfüllungsgrades verwendet (Keine Nachweise (0%), Einige Nachweise (25%), Nachweise (50%), Klare Nachweise (75%), Umfassende Nachweise (100%), Zwischenwerte werden geschätzt). Die Bewertung der Organisation als Ganzes ergibt sich dann aus der Summe der Ergebnisse für alle Befähiger und Ergebnisse der Organisation.


Six Sigma schließlich stellt ein statistisches Qualitätsziel für einen Einzelprozess dar (und besagt, dass sich tatsächliche und vorgegebene Fertigungstoleranz wie s/(+6s - -6s) = 1/12 verhalten. Six Sigma ist damit ein quantitatives, statistisch belegbares Qualitätsergebnis. Gleichzeitig handelt es sich um eine Methode zur Prozessverbesserung.

Den Qualitätsnormen gegenüber stehen Referenzmodelle wie z. B. CMMI (oder auch (Automotive)-SPICE).

 

Bei CMMI - Capability Maturity Model Integration – handelt es sich um eine Familie von Referenzmodellen für unterschiedliche Anwendungsgebiete - derzeit für die Produktentwicklung, den Produkteinkauf und die Serviceerbringung. Ein CMMI-Modell ist eine systematische Aufbereitung bewährter Praktiken, um die Verbesserung einer Organisation zu unterstützen. Ein CMMI-Modell kann genutzt werden, um

  • einen Überblick über bewährte Praktiken (z. B. bei der Projektplanung) zu bekommen,
  • die Stärken und Schwächen einer Organisation objektiv zu analysieren oder
  • Verbesserungsmaßnahmen zu bestimmen und in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen

(Quelle: Wikipedia).

CMMI beschreibt das Niveau innerhalb eines Prozessgebietes durch Fähigkeitsgrade, und das organisationsweite Niveau durch Reifegrade. Eine Darstellung von Reifegraden zeigt die folgende Abbildung.

CMMI-Reifegrade

 

Spalte eins der Tabelle enthält die englische Abkürzung des Prozessgebietes, Spalte zwei die Bezeichnung des Prozessgebietes, Spalte drei die Kategorie und Spalte vier den zugehörigen Reifegrad.

Beim genaueren Hinsehen erkennt man, dass

  • alles, was mit organisationsweitem Prozessmanagement zu tun hat, den Reifegraden drei, vier und fünf zugeordnet ist, und
  • alles, was mit quantitativer Bewertung zu tun hat, den Reifegraden vier und fünf zugeordnet ist.


Mit diesen beiden Erkenntnissen ist folgende Zuordnung zwischen dem CMMI-Modell und den genannten QM-Modellen möglich:

cmmi2qm

  • CMMI-Reifegrad zwei entspricht in etwa einem Qualitätsmanagement nach ISO 9000, da weder ein organisationsweiter Ansatz, noch eine quantitative Prozessverbesserung zwingend erforderlich sind.
  • Durch die Einführung eines unternehmensweiten Prozessgedankens ab dem CMMI-Reifegrad drei ergibt sich eine direkte Analogie zum EFQM-Ansatz, der – im Gegensatz zur ISO 9000 – ebenfalls eine organisationsweite Sichtweise (und damit eine Berücksichtigung aller Geschäftsprozesse) erforderlich macht. Nach wie vor bleibt es aber auch beim CMMI-Reifegrad drei bei qualitativen Bewertungskriterien.
  • Dies ändert sich schließlich ab dem CMMI-Reifegrad vier, der ein organisationsweites Prozessfähigkeitsmanagement verlangt. Wie im Fall von Six Sigma geht es nun um quantitative Kennzahlen.

Zusammenfassung: CMMI-Reifegrad zwei betrachtet wie ISO 9000 einige Bereiche einer Organisation, um dafür ein eher qualitatives Qualitätsniveau festzulegen. CMMI-Reifegrad drei dehnt die Betrachtungsweise auf alle Bereiche der Organisation aus, bleibt aber bei einer qualitativen Bewertung des Qualitätsniveaus. Ab CMMI-Reifegrad vier wird wie bei Six Sigma die qualitative durch eine quantitative Qualitätsbewertung abgelöst, wobei CMMI-Reifegrad vier und fünf diese quantitative Bewertung organisationsweit vorschreibt. (Automotive)-SPICE kann als Analogon zu CMMI verstanden werden.

 

 

Anfragen

  1. Luftdichte Verbindung von optischem Glas und seinem Edelstahlgehäuse
  2. Zerstörungsfreies Prüfverfahren für Porositäten in Gussteilen
  3. Präzisions-Spritzmaschine für Polymere
  4. Erhöhung von Lebensdauer und Belastbarkeit von metallischen Konstruktionselementen
  5. Konzentrationsmessung von Harzpartikeln in dichten Dispersionen
  6. Beschichtungsindikator

     

    Details dazu finden Sie auf unserer Website in der Rubrik "Angebote+Anfragen". Sollte eine der hier publizierten Lösungen genau auf Ihr aktuelles Projekt passen, wenden Sie sich bitte unter Angabe der ID an uns.

     

     

    Angebote

      1. Beschichtung mit der Funktion eines Bragg-Spiegels
      2. Hartbeschichtungen aus Carbiden, Nitriden und Carbonitriden
      3. Antibakterielle Polymere
      4. Verdichtungsverfahren für Nanopartikel

        Details dazu finden Sie auf unserer Website in der Rubrik "Angebote+Anfragen". Sollte eine der hier publizierten Lösungen genau auf Ihr aktuelles Projekt passen, wenden Sie sich bitte unter Angabe der ID an uns.

         

        Messen

        • 26.08.2010 - 28.08.2010: Soltec, Hameln
        • 03.09.2010 - 08.09.2010: IFA, Berlin
        • 13.09.2010 - 16.09.2010: Microsys, Stuttgart
        • 13.09.2010 - 16.09.2010: BONDexpo, Stuttgart
        • 13.09.2010 - 16.09.2010: Motek, Stuttgart
        • 14.09.2010 - 16.09.2010: Aluminium, Essen
        • 14.09.2010 - 16.09.2010: Composites Europe, Essen
        • 14.09.2010 - 19.09.2010: Automechanica, Frankfurt
        • 27.09.2010 - 28.09.2010: f-cell, Stuttgart
        • 28.09.2010 - 28.09.2010: Innovationstag Thüringen, Erfurt
        • 28.09.2010 - 01.10.2010: solarpeg, Düsseldorf
        • 28.09.2010 - 01.10.2010: Glasstec, Düsseldorf
        • 28.09.2010 - 02.10.2010: AMB, Stuttgart
        • 13.10.2010 - 15.10.2010: SOLAR SUMMITS, Freiburg
        • 13.10.2010 - 15.10.2010: HK Fachausstellung, Wiesbaden
        • 19.10.2010 - 21.10.2010: Semicon Europa, Dresden
        • 19.10.2010 - 21.10.2010: Materialica, München
        • 26.10.2010 - 30.10.2010: EuroBlech, Hannover
        • 27.10.2010 - 03.11.2010: K Messe, Düsseldorf
        • 28.10.2010 - 31.10.2010: IENA, Nürnberg

         

        Konferenzen

           

        August 2010

        • 01 2010 International Conference on Chemistry and Chemical Engineering (ICCCE 2010)   Kyoto Japan
        • 01 NEW 2010 International Conference on Electronics and Information Engineering (ICEIE 2010) Kyoto Japan
        • 17 Energy Technology & Policy Austin Texas
        • 22 IBMM2010 - 17th International Conference on Ion Beam Modification of Materials Montreal Canada

        September 2010

          • 07 Enterprise Content Management (ECM) Masterclass London United Kingdom
          • 08 3rd International Conference on Advanced Design and Manufacture (ADM 2010) Nottingham United Kingdom
          • 10 NEW 2010 International Conference on Mechanical and Electrical Technology (ICMET 2010) Singapore Singapore
          • 10 2010 IEEE International Conference on Mechanical and Electrical Technology (ICMET 2010) Singapore Singapore
          • 13 1st International Workshop on Reuse in Business Process Management Hoboken (close to New York City) New Jersey
          • 19 Applied Statistics 2010 Ribno, Bled Slovenia
          • 27 2010 IEEE Conference on Innovative Technologies for an Efficient and Reliable Electricity Supply Waltham Massachusetts

          Oktober 2010

          • 01 NEW National conference on Emerging Trends in Engineering & Sciences   Vidisha India
          • 03 NEW 2010 First International Conf on Clean energy technologies at Dehradun India Dehradun India
          • 04 6th WORKSHOP ON SYSTEM ANALYSIS AND MODELLING - SAM 2010 Oslo Norway
          • 04 2010 Nanotechnology Materials and Devices Workshop Cincinnati Ohio
          • 12 Environmental and Climate Technologies 2010: Low carbon emission technologies – technological solutions and policy support Riga Latvia
          • 12 Solar Power International 2010 Los Angeles California
          • 14 NEW Local Renewables Freiburg 2010 Freiburg im Breisgau Germany
          • 14 Simulation in der Werkstofftechnik, Nürnberg, Germany
          • 20 CENTERIS - Conference on ENTERprise Information Systems Viana do Castelo Portugal
          • 21 The 2010 World Green Energy Symposium and Expo Philadelphia Pennsylvania
          • 22 NEW The 7th International Conference on Knowledge Management Pittsburgh Pennsylvania
          • 24 IX Encontro da SBPMat - Brazilian MRS Meeting Ouro Preto Brazil
          • 25 International Conference on Energy Systems Engineering (ICESE - 2010) Islamabad Pakistan
          • 26 1st. International Congress on Instrumentation and Applied Sciences (ICIAS 2010) Cancun Mexico
          • 27 Delhi International Renewable Energy Conference (DIREC) 2010 Greater Noida India

          Alle in diesem Newsletter gemachten Angaben erfolgen trotz sehr sorgfältiger Recherche ohne Gewähr.